Video: Steffi Weismann
Ton: Annette Krebs

Die Komposition thematisiert Farbigkeiten und Schattierungen von Klang.
Viele Töne und Geräusche sind nur mit Kopfhörern oder guten Lautsprechern wahrnehmbar.

 

Konstruktion#3
für acht live bespielte Lautsprecher

"Seit 2013 entwickelt Annette Krebs elektroakustische Instrumentalskulpturen: Mikrofonisch verstärkt und verbunden mit Sensoren, Controllern und speziell dafür programmierter Software, bilden ausgewählte Klangmaterialien die Basis für neue Solokompositionen. Hier wird sie eine ihrer subtilen Konstruktionen aufführen, in denen sie alten und banal verbeulten Blechen einen frappierend differenzierten Klangreichtum entlockt, ihn elektronisch erweitert und mit Elementen aus der Klanginstallation in Beziehung setzt."
Horst Konietzny

Konstruktion#3: Third movements
Konzertausschnitt

Eröffnungsfestival › 100 Jahre Bauhaus
Reframes, Unikate 2
Akademie der Künste, Berlin, 2019

Textfragmente aus W. Kandinsky: "Punkt und Linie zu Fläche", Bauhausbücher 9:
" Der sich in die Fläche hineinkrallende Punkt ist auch imstande, sich von der Fläche zu befreien und im Raum zu ,,schweben".




Konstruktion#3: Second movements
Konzertausschnitte

Biegungen im Ausland, Berlin
› https://ausland-berlin.de/krebs-ara-rombolaandorra-bertucci


Video: Anne Wellmer
Ton: Annette Krebs





Konstruktion#3: First movements
Premiere 2017 @ Kontakte '17, Akademie der Künste, Berlin
› Kontakte '17 - Internationales Festival für elektronische Musik und Klangkunst
› http://www.heroines-of-sound.com/3009-akademiederkuenste/

Konstruktion#3: First movements wurde mit freundlicher Unterstützung der Berliner Senatsverwaltung für Kultur und Europa im Rahmen eines Arbeitsstipendiums für Neue Musik und Klangkunst, Adam Audio, des Studios für Elektroakustische Musik in der Akademie der Künste/ Berlin und des Studios für elektronische Musik EMS/ Stockholm realisiert.