A n n e t t e . K r e b sn

Musician - Composer - Performer


 
 

Aktuell

Dokumentationen
Soli, Kompositionen
Stücke für verschiedene
-.Besetzungen

Kollaborationen, Improvisationen
Vertonungen


Texte
Interviews, Portraits
Besprechungen
Gedanken

Diskographie, Streaming

Tonstudio, Unterricht
Unterricht, Coaching
Audioportraits

› Kontakt

 

English version

 

Unterricht | Coaching

 

In den Bereichen Improvisation, experimentelle Komposition, Instrumentalmusik und Elektroakustik biete ich Einzelunterricht, KreativCoaching und Workshops an:

Kinder

Kinder lernen mit Tönen und Geräuschen zu spielen, bauen auf Wunsch eigene einfache Instrumente, malen und spielen Klangbilder, vertonen selbst verfasste Texte und Gedichte und erlernen so das erste Komponieren.
Grundprinzipien der Musik werden spielerisch erlernt und ausprobiert.
Bei Interesse können nach einer Einführung in das Programm Garage Band Tonaufnahmen am Computer zu Songs zusammengefügt und auf CD gebrannt werden.

Jugendliche

Ausgehend von bisherigen Erfahrungen mit einem Instrument oder der Stimme werden eigene Songs, Improvisationen, musikalische Collagen und Kompositionen entwickelt.
Dabei werden Improvisations- und Kompositionstechniken spielerisch erlernt und ausprobiert. Bei Interesse können nach einer Einführung in ein Editing Programm (Garage Band, ProTools, Logic) Tonaufnahmen am Computer zu komplexen Songs zusammengefügt werden.

Erwachsene Einsteiger/innen

Neben traditionell orientierten Unterrichtskonzepten, die oft auf dem Interpretieren von Musik basieren, sensibilisiere ich zunächst die musikalische Wahrnehmung und das Hören.
Dadurch entsteht ein Raum, in dem Klang und Musik empfunden, erlebt, bewertet und mitgestaltet werden kann. Verschiedene Techniken der Improvisation und Komposition werden leicht verständlich erklärt und ausprobiert. Die eigene Kreativität und musikalische Ausdrucksmöglichkeit werden gefördert. Musikalische Blockaden, die sich im Lauf der Zeit ansammeln können, werden, wenn möglich, gelöst. Bei Interesse an digitalen Kompositionstechniken können nach einer Einführung in das benötigte Programm (Garage Band, ProTools, Logic, MaxMSP) Tonaufnahmen am Computer bearbeitet, gestaltet, montiert und auf CD gebrannt werden.

Instrumentalist/innen

An Interpreten werden hohe spieltechnische Anforderungen gestellt, die oft keine Zeit für eine spielerische Beschäftigung mit dem Instrument lassen. Lange geübte Techniken und instrumentale Angewohnheiten, die zum Spielen komponierter Musik notwendig sind, können das Denken und die eigene Spielpraxis stark prägen. Während der klassischen Instrumentalausbildung wird die Fähigkeit und Möglichkeit zum "Spielen" des Instruments, zum Fantasieren, Improvisieren und Entwickeln eigener Musik oft nicht gefördert. Es wird mit der Zeit immer schwieriger, neben dem Spielen ausgereifter Kompositionen eigene Ideen zuzulassen und zu entwickeln. Durch Techniken der Improvisation und experimentellen Komposition werden neue individuelle musikalische Ausdrucksformen erschlossen. Sie bilden einen inspirierenden Kontrast zur Interpretation von Musik und können die persönliche Spielpraxis bereichern.

Komponist/innen

Musikalische und kompositorische Werkzeuge forcieren jeweils spezifische Denkweisen, und prägen damit die entstehende Musik zu einem gewissen Anteil. In der Kompositionspraxis kommt es selten vor, Musikfragmente auch zu "erspielen": mit Klängen manuell und spontan zu fantasieren, akustische Gebilde und Kleinstformen außerhalb einer nicht existierenden Gesamtform entstehen zu lassen. Bestimmte Herangehensweisen der Improvisation, die sowohl das rationale Denken als auch Entscheidungen des Körpers, des Fühlens und spontane Entscheidungen des Moments integrieren, können zu interessanten und auch seltsamen musikalischen Ergebnissen führen, die auf herkömmliche Weise nicht hätten entstehen können. Durch die Analyse und Reflexion dieser Ergebnisse können neue kompositorische Impulse gewonnen werden.